Startseite | Impressum

Einzel und Gruppe


Was Sie bei mir erwartet:

In den Einzelsitzungen versuchen wir bestimmte innere Anteile und deren Antrieb ein Stück weit zu erkennen und zu verstehen. „Wer oder was ist dafür verantwortlich, dass ich vermeintlich einfache Dinge im Alltag nicht umsetzen kann?“, „Warum passiert mir so etwas immer?“ oder „Warum bin ich manchmal so ängstlich/antriebslos/schüchtern/…?“ - alles hat seinen Grund. Anhand unserer aktuellen Gefühle und auch der uns manchmal unerklärlichen Körperreaktionen, können wir einen Einblick in die Zeit bekommen, als wir unseren Gefühlen real ausgeliefert waren, und sich unser rationaler Verstand gerade erst entwickelte. Oder wir bekommen diesen in eine Zeit, in der durch ein schweres Ereignis unser rationaler Verstand kurzzeitig ausgeschaltet war, und nun ein dominates Gefühl und/oder eine unerklärliche Körperreaktion entstanden und geblieben ist. Hat ein Erkennen und Verstehen stattgefunden, helfe ich Ihnen bei der Integration dieser oft sehr verletzten inneren Anteile mit den Instrumenten der Psycho Imaginativen Traumatherapie (PITT) von Dr. Luise Reddemann. Das alles geschieht in einer wohlwollenden und geschützten Atmosphäre. Sie lernen nach und nach die Übungen für sich allein anzuwenden und sich selbst zu versorgen.

In der Gruppe kommt eine weitere Dimension hinzu. Durch Übertragungs- und Gegenübertragungsgefühle sowie dem sprachlichen Agieren dieser unter den Teilnehmern, aber auch zu mir, der Gruppenleiterin, gelangen wir sehr schnell zu unbewussten inneren Antrieben von bewussten unerklärlichen Gefühlen. Ein Wechsel von Verstrickung, gefolgter Reflexion und Operation in der Gemeinschaft der Gruppe, sorgen für eine Entzerrung der oft starren Verhaltensmuster, die uns im Alltag behindern und uns widersprüchlich zu unserem eigentlichen Wesenskern erscheinen. Auch hier geht es wieder erst um das Verständnis für dieses Agieren - häufig dann anhand der eigenen Lebensgeschichte. Nicht nur für den Betroffenen, sondern auch für die in der Gruppe involvierten Teilnehmer kann dieses Verständnis zur Erweiterung des inneren Raumes, zu Entspannung und Heilung führen. Bei der Integration der verletzten inneren Anteile erweitere ich den Ansatz der klassischen Gruppenanalyse und gebe wie in meinen Einzelstunden den Gruppenteilnehmern die Techniken aus PITT an die Hand, um sich weiterhin selbst gut versorgen zu können.

Es ist sinnvoll sich erst nach einigen Einzelstunden für die Gruppe anzumelden. Für eine hinreichende Selbsterfahrung in der Gruppe sollte man sich innerlich mindestens auf ein Jahr festlegen.

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzlich, Miriam Eisenhauer

Telefon: 069 – 5780 7364